Grotten des Catull

Sie können die Grotten des Catull entweder durch einen 15 Minuten langen Spaziergang in der Fußgängerzone der Altstadt

oder mittels einem, nur im Sommer fahrenden, Turistenzug erreichen. Mit dem Ausdruck “Grotten” werden die Ruinen der imposanten, am südlichen Gardaseeufer gelegenen römischen Villa bezeichnet, die, der Legende nach, dem berühmten römischen Liebeslyriker Caio Valerio Catullo (87 – 54 v.C.) gehörte. Die Villa wurde wahrscheinlich zur Zeit Augustus (Ende des 1. Jahrhunderts v.C. – Anfang des 1. Jahhunderts n.C.) erbaut. Im IV. Jahrhundert n.C stürzte der Bau ein und das Gebäude wurde teilweise  oder total verlassen. Unter den Römern gehörte Sirmione dem Landgut von Verona und in der Antike war der Ort ein bekannter Rastplatz (mansio) entlang dem wichtigen römischen Verkehrsweg Brescia-Verona.

Die Grotten des Catull befinden sich in einer herrlichen panoramischen Lage, innerhalb eines, über 20.000 QM ausgedehnten archäologischen Areals. Am Eingang empfängt Sie das sogenannte Antiquarium, ein Museum das weitere Ausgrabungsfundstücke aufbewahrt. Während der Besichtigung der archäologischen Anlage der Grotten des Catull können Sie die umgebende reichlich bepflanzte Natur und einen außergewöhnlichen Blick auf den See genießen.

Download depliant

Depliant-Grotte-di-Catullo.pdf (134 Downloads)

Gallery

sirmione-grotte-di-catullo
sirmione-grotte-di-catullo
sirmione-grotte-di-catullo
sirmione-grotte-di-catullo
sirmione-grotte-di-catullo
sirmione-grotte-di-catullo
sirmione-grotte-di-catullo
sirmione-grotte-di-catullo
grotte di catullo sirmione