Kirche Santa Maria Maggiore

Die Kirche Santa Maria Maggiore stammt aus dem XV.

Jahrhundert und ersetzte einen langobardischen Vorgängerbau. Heute gilt sie als eines der bedeutendsten architektonischen Beispiele des XV. Jahrhunderts im Gardaseegebiet.

Ein Säulengang ist der Fassade vorgebaut worden. Der Kirchenturm wurde aus einem Skaligerturm gewonnen und ins gegenübergelegene Haus eingebaut. Die Kirche Santa Maria Maggiore befindet sich in der mittelalterlichen Altstadt von Sirmione, in der Nähe der Skaligerburg und zeichnet sich durch die außergewöhnlichen, raffinierten Backsteindekoren, die elegante Absisstruktur und die Gestaltung der äußeren Strebepfeilern aus. Der spätgotische Stil prägt den einschiffigen Innenraum aus. Unter den verschiedenen Kunstwerken sind die Holzkanzel und die, von geschickten Schnitzern des 17. Jahrhunderts gefertigten Chorstühle in der Absis hervorragend ausgeführt. Bemerkenswert sind auch die Holzstatue der Muttergottes aus dem 15. Jahrhundert, die Fresken aus dem 15. und 16. Jahrhundert und ein wertvolles venetisches Gemälde das das “Mahl mit den Aposteln” darstellt.

Gallery

fotografie-di-sirmione-pictures
fotografie-di-sirmione-pictures
sirmione-chiesa-santa-maria-maggiore
sirmione-chiesa-santa-maria-maggiore
sirmione-chiesa-santa-maria-maggiore
sirmione-chiesa-santa-maria-maggiore
sirmione-chiesa-santa-maria-maggiore